So organisieren Sie ein Meeting bei der Arbeit

"Wenn es notwendig ist , in einem Wort zu identifizieren, warum die Menschheit ihr volles Potenzial nicht erreicht hat und niemals erreichen wird, wird dieses Wort 'Wiedervereinigung' sein." So sagte der Komiker Dave Barry, und viele sind sich einig. Muss aber nicht so sein. Hier sind einige Tipps zur Vorbereitung eines guten Arbeitstreffens.

Objektiv beginnen und enden

Die Organisation eines produktiven Meetings ist keine fortgeschrittene Wissenschaft. Wie Beraterin Teri Schwartz feststellt, kommt es zum großen Teil darauf an, jedes Meeting mit einem Ziel zu beginnen und durchzuführen und es mit einem Plan zu beenden, "weiterzumachen". Probleme entstehen, wenn dies übersehen wird. "Es ist wie ein Flugzeug zu fliegen", sagt sie. "Die meisten Unfälle ereignen sich beim Start und bei der Landung."

Wähle einen Anführer

Vor einigen Jahren hat die KeyCorp-Bank in Cleveland, USA, ein neues Prinzip verabschiedet: Immer jemanden zum Leiter ernennen. "Das Schlimmste ist ein Treffen mit niemandem, der dafür verantwortlich ist", sagt Charles Hyle, Executive Vice President und Chief Risk Officer der Bank. "Es wird zu einem schreienden Wettbewerb."

Denke Klein

Seien Sie realistisch, was Sie tun können. "Man kann den Hunger der Welt nicht in einer Stunde lösen", sagt Teri Schwartz. Halten Sie die Anzahl der Teilnehmer überschaubar, um die Diskussion anzuregen. "Mit zu vielen Leuten im Raum schweigen alle", sagt Hyle.

Direkte

"Die Leute hassen es, wenn sie ihre Arbeit nicht machen können, weil sie zu einem Treffen gehen müssen", sagt Professor Michael Feiner von der Columbia School of Business in den USA. Ermutigen Sie daher andere, zu sprechen und sich zu engagieren, insbesondere diejenigen mit niedrigerem Rang. "Sie müssen glauben, dass das Treffen nicht so und so ist, sondern 'unser'", sagt Feiner.

Legen Sie die Regeln für die Teilnahme fest

Jeder muss wissen, wer Notizen macht und wie Entscheidungen getroffen werden. Denken Sie daran, dass der Konsens im Allgemeinen schlecht ist. "Es bedeutet, dass es nicht genug Dialog oder Debatte gibt", sagt Feiner, "und beide sind die Grundlage jeder innovativen Organisation." Jon Petz, Autor des Buches Boring Meetings Suck (langweilige Meetings sind das Ende), schlägt vor, zukünftige Aufgaben in den letzten fünf bis zehn Minuten zu verteilen und sie dann in einer Gruppen- E-Mail zu wiederholen , um Verwirrung zu vermeiden.

Organisation ist die Basis für die erfolgreiche Präsentation und Diskussion von Ideen. Wenn keine Planung vorliegt, lohnt sich das Treffen nicht. Stellen Sie sich die Organisation als erstes vor und Sie werden sehen, wie produktiv Ihr Meeting sein wird. Wenn Sie jedoch keine organisierte Person sind, reparieren Sie zunächst Ihren Schreibtisch. Es wird eine gute Übung sein!