7 wertvolle Tipps für einen gesunden und glücklichen Geist

Wie sich herausstellt, kann eine gute Gesundheit uns glücklich machen oder auch nicht, aber Glück trägt zweifellos enorm zu einem gesunden Leben und Geist bei. Untersuchungen haben bereits gezeigt, und die Verbindung zwischen Geist und Körper ist unwiderlegbar: Gedanken und Emotionen beeinflussen das körperliche Wohlbefinden erheblich.

An jedem Tag neigen wir dazu, viele Emotionen und Stimmungen zu haben. Konzepte wie Freude, Zweck und Selbstwertgefühl sind zu kompliziert, um auf ein einfaches „Bist du glücklich?“ Reduziert zu werden. Forscher haben jedoch spezifische Einstellungen, Lebensstilentscheidungen und persönliche Merkmale identifiziert, die am besten zum Glück und zu einem langen und gesunden Leben beitragen.

1. Die Bedeutung des Selbstwertgefühls

Viele Faktoren - Genetik, Nahrungsaufnahme, Umwelt, körperliche Aktivität, Krankheit, Schlaf und sogar die Jahreszeiten - beeinflussen den emotionalen Zustand. Aber im Kern geht es darum, wie wir uns selbst sehen. Wenn Sie ein gesundes Selbstwertgefühl haben, können Sie nicht nur besser mit Veränderungen im Leben umgehen, sondern sind wahrscheinlich auch glücklicher, selbstbewusster und erfolgreicher. Vielleicht ist es auch gesünder. Studien zeigen, dass ein höheres Selbstwertgefühl tatsächlich dazu beitragen kann, Menschen vor Depressionen und Angstzuständen zu schützen. Bedingungen, die ein höheres Risiko für alles darstellen können, von Erkältungen und Viren bis hin zu Osteoporose und Herzerkrankungen.

2. Liebesleben

Es gibt keinen sichereren Weg, die biologische Uhr einzudämmen, als den Geist zu nähren und die Stimmung zu nähren, als die Vitalität aufrechtzuerhalten. Ja zum Leben zu sagen - Herz, Verstand und Seele zu beschäftigen - ist das beste Rezept für einen verjüngten Geist. Wenn Sie sich also dafür entscheiden, glücklich zu sein, sind Sie auch anfällig für Gesundheit. Selbst glückliche Menschen werden weniger krank und erholen sich schneller. Optimismus wurde in der Tat mit einer stärkeren Immunabwehr in Verbindung gebracht.

3. An Veränderungen anpassen

Das Leben ist ein Prozess der Veränderung. Daher müssen wir uns in verschiedenen Lebensphasen auf unsere Resilienzressourcen verlassen. Diese Fähigkeit, mit Widrigkeiten umzugehen, ist in der Tat eine der Kräfte, die Menschen helfen können, sich an ein positives Leben anzupassen. Nutzen Sie alle Vorbehalte - und unsere Tipps - um in das Leben verliebt zu bleiben.

4. Versuchen Sie immer zu lernen

Sich geistig aktiv und offen für neue Fähigkeiten und Informationen zu halten, kann mehr Freude, Spaß und Sinn im Leben bringen. Das hilft, Angstzustände und Depressionen abzuwehren. Deshalb:

Erweitern Sie Ihren Horizont - Erstellen Sie eine Liste der Reisen, die Sie schon immer unternehmen wollten, und planen Sie eine. Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihren Geist gesund zu halten.

Den Geist anpassen - Wenn man etwas Neues studiert, wie das Erlernen eines Musikinstruments oder das Sprechen einer Fremdsprache, übt man die Fähigkeit, kreativ zu denken und den Geist flexibel zu halten.

5. Denken Sie positiv

Wenn es darum geht, glücklich zu sein, hilft eine positive Einstellung. Bei Optimismus geht es nicht nur um positives Denken - was manche Psychologen als "passiven Optimismus" bezeichnen -, sondern darum, eine proaktive Haltung einzunehmen und Schritte zur bewussten Verbesserung der Lebensbedingungen zu unternehmen.

Versuchen Sie, Herausforderungen zu sehen, anstatt Probleme zu sehen. Wenn bei Ihnen beispielsweise eine Krankheit diagnostiziert wird, anstatt zu verzweifeln oder sich ausschließlich auf medizinischen Rat zu verlassen, stellen Sie Fragen, lesen Sie viel über die Krankheit und schließen Sie sich vielleicht einer Selbsthilfegruppe an, in der Sie sich besser fühlen und es besser machen können. Andere fühlen sich auch gut.

6. Bleiben Sie in Verbindung

Fakt ist: Menschen, die sozial verbunden bleiben, leben länger und bleiben gesünder als diejenigen, die dies nicht tun. Es ist auch wichtig, auf dem neuesten Stand der Technik zu sein, um nicht isoliert zu sein. Die Nutzung des Internets ist eine großartige Möglichkeit, Informationen zu finden, und soziale Netzwerke sind nützlich, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben.

Die Technologie kann sich schnell ändern, von den neuesten Smartphones zu den neuesten Anwendungen oder Computergeräten. Wenn Sie niemanden haben, der Ihnen hilft, suchen Sie nach einem Schnellkurs oder einem jüngeren Verwandten, der bereit ist zu unterrichten.

7. Bekämpfe die Traurigkeit

Achtung: Depression ist keine anhaltende schlechte Laune - es ist eine schwere Krankheit. Wenn Sie Symptome einer Depression haben, gehen Sie sofort zum Arzt. Lesen Sie diese Tipps, um mit Angstzuständen, Stress und Traurigkeit umzugehen und Ihren Geist gesund zu halten.

  1. Verschwenden Sie keine Zeit mit dem Altern - Beschäftigen Sie sich mit anderen anstatt mit sich selbst.
  2. Konzentrieren Sie sich auf das Jetzt - Lernen Sie zu meditieren oder nehmen Sie sich ein paar Sekunden am Tag Zeit, um sich auf die Gegenwart zu konzentrieren.
  3. In Bewegung bleiben - Machen Sie einen kurzen Spaziergang oder üben Sie Tai Chi Chuan oder Yoga oder andere Aktivitäten mit sanften Bewegungen.
  4. Schlafen Sie wieder ein - Zu wenig oder zu viel Schlaf kann sich negativ auf die Lebensqualität auswirken. Suchen Sie nach natürlichen Wegen, um die Schlafqualität zu verbessern.