Hilft Ihnen Hibiskus-Tee wirklich beim Abnehmen? Lernen Sie die Vorteile!

Säfte, Tees, Suppen. Es gibt viele Wunder Gewichtsverlust Rezepte im Internet verfügbar. Hibiskus-Tee ist jedoch kein Wunderrezept. Entdecken Sie die Vorteile und lernen Sie, wie Sie dieses Rezept zubereiten, das Ihnen beim Abnehmen helfen kann.

Dieser Tee wurde vor allem für seine Schlankheitseffekt bekannt. Dieser Tee bietet jedoch noch einige andere Vorteile. Eines ist die antioxidative und entzündungshemmende Wirkung.

Lesen Sie auch: Yamssaft: Lernen Sie, dieses nährstoffreiche Rezept zuzubereiten

Vorteile von Hibiskus-Tee

Hilft beim Abnehmen: Hibiskus-Tee hemmt die Aufnahme von Kohlenhydraten und baut Fettzellen ab. Was verhindert, dass der Körper Fett ansammelt. Damit der Tee wirklich wirksam wird, muss er nach den Mahlzeiten eingenommen werden und mit gesunder Ernährung und körperlicher Bewegung verbunden sein.

Verbessert die Gesundheit der Leber: Hibiskus-Tee kann entgiftende Enzyme erhöhen und Leberschäden verringern. Eine Studie zeigte, dass der Konsum von Hibiskus-Tee die Lebersteatose verbessert, eine Krankheit, die durch die Ansammlung von Fett in der Leber verursacht wird und zu Nierenversagen führen kann.

Lesen Sie auch: Umerziehung von Lebensmitteln und die Bedeutung guter Essgewohnheiten

Senkt den Blutdruck: Hibiskus-Tee enthält Anthocyane, die für die blutdrucksenkende Wirkung verantwortlich sind und zur Senkung des Blutdrucks beitragen. Hypertonie kann zu Herzproblemen und sogar zu einem Schlaganfall führen.

Kontrolliert Cholesterin: Eine Studie ergab, dass der Konsum von Hibiskus-Tee durch Menschen mit Diabetes das als gut angesehene Cholesterin HDL erhöhen konnte. Die Studie zeigte auch eine Abnahme von schlechtem Cholesterin und Triglyceriden.

Verhindert Flüssigkeitsretention: Tee wirkt harntreibend und hilft, im Körper zurückgehaltene Flüssigkeit freizusetzen. Darüber hinaus trägt es zur Beseitigung der im Körper vorhandenen Toxine bei.

Kontraindikationen

Hibiskus-Tee ist voller Vorteile, es gibt jedoch einige Kontraindikationen. Wie alles im Leben kann Übermaß schlecht sein. Probleme wie Magenschmerzen, Verstopfung und Gas sind häufig. Darüber hinaus können Übelkeit, schmerzhaftes Wasserlassen, Kopfschmerzen, Ohrensausen, Schwindel und Müdigkeit auftreten.

Für diejenigen, die versuchen, schwanger zu werden, Verhütungsmittel zu verwenden oder schwanger sind, ist Hibiskus-Tee auch eine Kontraindikation. Tee hat den Effekt, dass der Östrogenspiegel im Körper gesenkt wird, was die Empfängnisverhütung oder die Schwangerschaft direkt beeinflussen kann, da er eine hormonelle Dysregulation verursacht. Darüber hinaus kann es diejenigen beeinflussen, die schwanger werden möchten, da es den Eisprung vorübergehend verhindert.

Die harntreibende Wirkung von Tee kann störend sein. Daher wird nicht empfohlen, nachts einzunehmen, da das nächtliche Gehen auf die Toilette die Schlafqualität beeinträchtigt.

Lesen Sie auch: 10 köstliche Rezepte für Entgiftungssäfte

Potenzierender Tee zur Gewichtsreduktion

Wenn Sie Tee einnehmen möchten, um Gewicht zu verlieren, müssen Sie sich über die richtige Vorgehensweise im Klaren sein. Tee nach dem Essen zu trinken ist ideal, damit er wirksam wird. Da es Fettzellen abbaut und keine Kohlenhydrate aufnimmt, wird es effektiver, wenn es nach dem Essen eingenommen wird.

Um die Wirkung zu verstärken, können einige Kräuter bei der Zubereitung von Tee kombiniert werden. Schachtelhalm ist eine Pflanze mit harntreibender Wirkung (und mehreren anderen Vorteilen), die beim Abnehmen helfen kann. Alfalfa hat eine entgiftende Wirkung, die beim Abnehmen hilft.

Wie man Hibiskus-Tee zubereitet

Die Zubereitung von Hibiskus-Tee ist sehr einfach. Für 1 Liter kochendes Wasser wird nur ein Esslöffel des Krauts benötigt. 10 Minuten stehen lassen und dann abseihen. Es wird empfohlen, den Tee sofort nach dem Aufbrühen zu trinken, wenn die Eigenschaften am latentesten sind. Es ist jedoch möglich, bis zu 6 Stunden im Kühlschrank zu lagern.