Wie man Müdigkeit ein für alle Mal vermeidet und beendet

Möchtest du rennen, als gäbe es kein Morgen, aber du fühlst dich im Schlamm gefangen? Haben Sie die halbe Zeit Mühe, einfach wach zu bleiben? Geht das Leben vorbei und du kannst es nicht leben? Willenskraft funktioniert nicht? In vielen Fällen ist die beste Lösung eine vollständige Erneuerung der Energie - Änderungen in der Art und Weise, wie Sie essen, trinken und trainieren. Bestimmte Ergänzungen können auch helfen. Manchmal ist die Lösung einfach: schlafen, schlafen, schlafen.

Schnelle Wiederherstellungstipps!

Lassen Sie 2 Tropfen Pfefferminzöl auf ein Tuch oder Taschentuch fallen, führen Sie es an Ihre Nase und atmen Sie tief ein. Wenn Sie mehr Zeit haben, geben Sie 2 Tropfen Öl zusammen mit 4 Tropfen Rosmarinöl in das Badewannenwasser , um ein belebendes Bad zu erhalten.

Legen Sie sich auf den Rücken und verwenden Sie Kissen, um Ihre Füße höher als Ihren Kopf zu stellen, oder legen Sie sich noch besser auf ein geneigtes Brett, das für sportliche Aktivitäten geeignet ist. In Indien bekämpfen Yogis durch diese Praktiken die Müdigkeit, indem sie die Durchblutung des Gehirns stimulieren.

Es gibt andere Schritte, die Sie unternehmen können, um Müdigkeit zu vermeiden. Siehe in der Galerie unten:

marilyna \ iStock

1. Achten Sie gut auf Ihr Essen

Frühstücken Sie gut und essen Sie den ganzen Tag über mehrere kleine Mahlzeiten und gesunde Snacks. Es ist besser als 2 oder 3 große Mahlzeiten. Versuchen Sie, jede Mahlzeit auf 300 Kalorien zu beschränken. Dies hält Ihren Blutzuckerspiegel stabil und verhindert einen plötzlichen Energieverlust.

Begrenzen Sie die Aufnahme von Lebensmitteln mit hohem Anteil an raffinierten Kohlenhydraten - insbesondere Weißzucker und Weißweizenmehl. Diese Lebensmittel erhöhen und senken dann abrupt den Blutzuckerspiegel. Daher sind französisches Brot, Spaghetti und Kuchen nicht die besten Optionen. Sie werden sich am Ende schwach und müde fühlen. Essen Sie ballaststoffreichere Lebensmittel, die reich an komplexen Kohlenhydraten sind, wie Gemüse, Getreide und Vollkornbrot. Diese Lebensmittel helfen, den Blutzucker zu stabilisieren.

Vermeiden Sie fetthaltige Lebensmittel. Um die Funktion der Nebennieren zu verbessern, die auf den Nährstoffstoffwechsel einwirken, sollte Ihre Ernährung nicht mehr als 10% gesättigtes Fett enthalten.

joannawnuk / iStock

2. Füllen Sie Ihre Energiespeicher mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln auf

Der Ginseng ist ein altes Mittel gegen Entmutigung. Suchen Sie nach einer Ergänzung, die mindestens 4% Ginsenoside enthält, und nehmen Sie 2 Kapseln mit 100 mg täglich ein. Dieses pflanzliche Heilmittel stimuliert das Nervensystem und schützt den Körper vor Schäden durch Stress. (Einschränkung: Wenn Sie hypertensiv sind.)

Versuchen Sie, 400 mg Magnesium pro Tag einzunehmen. Dieses Mineral ist an Hunderten von chemischen Reaktionen im Körper beteiligt, beispielsweise an der Umwandlung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten in Energiequellen. Ein leichter Mangel kann bei manchen Menschen zu Müdigkeit führen.

Der Biloba Ginkgo verbessert die Durchblutung des Gehirns, wodurch Sie sich wacher und weniger müde fühlen. Nehmen Sie jeden Morgen 15 Tropfen Ginkgo-Tinktur ein.

Erwägen Sie die Verwendung von Carnitinpräparaten . Diese Aminosäure fördert die Aktivität von Mitochondrien, zellulären Komponenten, die Energie produzieren. Es ist in einigen Lebensmitteln enthalten, die leider die meisten Menschen nicht in ausreichenden Mengen konsumieren. Befolgen Sie die Anweisungen zum Dosieren der Packungsbeilage.

Das Coenzym Q10 , eine vom Körper produzierte Substanz, hilft auch den Mitochondrien, Energie zu produzieren. Nehmen Sie 30 mg zweimal täglich zum Frühstück und Mittagessen ein. (Der Körper nimmt die Substanz besser auf, wenn er zu den Mahlzeiten eingenommen wird.) Coenzym Q10 ist auch in bestimmten Lebensmitteln wie Nüssen und Ölen enthalten.

Ysedova / iStock

3. Beobachten Sie, was Sie trinken

Verbrauchen Sie so wenig koffeinhaltige Getränke wie möglich und bevorzugen Sie Wasser. Das Koffein von Kaffee und bestimmten alkoholfreien Getränken kann für kurze Zeit stimulieren, aber nach der "Blütezeit" wird unvermeidlich ein "Sturz" kommen. Trinken Sie den ganzen Tag Wasser - mindestens 8 Gläser. Erwarten Sie nicht, durstig zu sein. Denn schon ein geringer Dehydrationsgrad kann zu Müdigkeit führen.

Eine weitere gute Maßnahme ist die Begrenzung des Alkoholkonsums. Alkohol drückt das Zentralnervensystem und senkt den Blutzucker.

Deagreez / iStock

4. Bleiben Sie in Bewegung

Versuchen Sie mindestens 3 Tage die Woche, mindestens 30 Minuten Aerobic zu machen. Übungen helfen nicht nur beim Abnehmen, sondern stimulieren auch die Energie. Menschen, die regelmäßig Sport treiben, schlafen auch besser.

Machen Sie 10 Minuten mäßige Bewegung, während Sie sich faul fühlen. Typischerweise haben Menschen mit Müdigkeit einen niedrigen Adenosindiphosphat-Spiegel (ADP), einen intrazellulären „Botenstoff“, der am Energiestoffwechsel beteiligt ist. Übersetzung: Es gibt nicht genug „Funken“, damit der Motor startet. Fast jede Art von Aktivität hilft - singen, mehrmals tief durchatmen, gehen oder sich dehnen.

Wenn Sie keine schweren Übungen mögen, sollten Sie Yoga oder Tai Chi Chuan machen. Zusätzlich zu körperlicher Aktivität fördern diese alten Arten von Übungen Entspannungskomponenten, die belebend sein können.

weiter lesen