Entdecken Sie die unglaublichen Funktionen von Weizenkeimen

Weizenkeime sind der nahrhafte Teil des Weizenkorns. Bei der Verarbeitung von Weißweizenmehl wird dieser Keim verworfen. Deshalb hat raffiniertes Weizenmehl einen so niedrigen Nährwert. Obwohl es der kleinste Teil des Getreides ist, ist es reich an Nährstoffen wie Vitamin E, Thiamin, Folsäure, Magnesium und Zink. Es ist eines der seltenen Gemüse der Natur, das alle B-Vitamine enthält.

Historische Wurzeln

Weizen ist eine der ältesten landwirtschaftlichen Nutzpflanzen der Welt und wird seit 9.000 Jahren angebaut. In der Antike symbolisierte das Getreide Wohlstand, Fruchtbarkeit, Fülle und Leben. Tatsächlich brachten alle Fruchtbarkeitsgötter in der griechischen, ägyptischen und römischen Mythologie Weizen als eines ihrer Symbole. Die Ureinwohner Amerikas bauten auch das Getreide an. Sie produzierten daraus Brot, Tortillas, Kuchen und sogar fermentierte Getränke.

In der traditionellen ayurvedischen indischen Medizin wird Weizen zur Behandlung von Stress und psychischen Problemen verwendet. Darüber hinaus ist es angezeigt, die Muskeln zu stärken.

Was hat er?

Vitamin E in Weizenkeimen enthält ein starkes Antioxidans, das mit der Herzgesundheit und der Stärkung des Immunsystems verbunden ist. Die vorherrschende Art von Fett in Weizenkeimen (1,5 g in zwei Esslöffeln) ist mehrfach ungesättigt; Dies hilft, den LDL-Spiegel (schlechtes Cholesterin) zu senken, wenn es gesättigtes Fett in Lebensmitteln ersetzt. Weizenkeime enthalten auch Pflanzensterine, die zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen. Als komplexes Kohlenhydrat mit langsamerer Verdauung hat Weizenkeime einen niedrigen glykämischen Index und kann dazu beitragen, das Risiko für Typ-2-Diabetes zu verringern. Laut einer kürzlich an der Harvard Medical School durchgeführten Studie verringert der zunehmende Verzehr von Vollwertnahrungsmitteln wie Weizenkeimen das Risiko von Typ-2-Diabetes bei Frauen.

Tipps zum Kauf

Sie finden Weizenkeime in der Getreide- und Mehlabteilung des Supermarkts oder in Reformhäusern. Es gibt zwei Arten von Weizenkeimen zum Verkauf: geröstete und natürliche. Bewahren Sie die Verpackung nach dem Öffnen in einem luftdichten Gefäß im Kühlschrank auf. So verhindern Sie, dass das Produkt ranzig wird. Der fettfreie Weizenkeim enthält viel weniger Vitamin E und benötigt keine Kühlung und kann im Küchenschrank aufbewahrt werden.

Es ist gut zu wissen

Wenn immer möglich, nehmen Sie dieses köstliche Getreide in gekochte oder gebackene Zubereitungen auf. Sein nussartiger Geschmack verbessert Rezepte wie Bananenkuchen, Zucchinibrot, Milchreis, hausgemachten Kuchen, Apfelkuchen, Pizzateig und Brot, Salzteig für Kuchen und hausgemachte Kekse. Streuen Sie den Keim auf das Frühstücksflocken oder den Salat, mischen Sie ihn mit Kuchenteig, Fleischhamburger, veganem Hamburger oder verwenden Sie ihn als Ersatz für Semmelbrösel in panierten Fisch-, Hühnchen- oder Gemüsezubereitungen.